Persönliche Beratung unter (06282) 7422!

Weine aus Südfrankreich

Weine aus Südfrankreich

Information über Südfrankreich und Rhone Tal

Um 600 v. Chr. kamen die Phoker, griechische Einwanderer aus Kleinasien, nach Gallien und gründeten das heutige Marseille. Sie brachten die ihnen bekannten Rebsorten mit und pflanzten sie in Südfrankreich lediglich für den Eigenverbrauch an.

Da die Sorten aus einer warmen Klimazone kamen, gediehen sie nur in Gebieten, in der auch Feigen und Olivenbäume wachsen.

Ab dem 2. Jahrhundert v. Chr. wurde Marseille auch für die erstarkten Römer interessant, um Transportwege auf dem Landweg in Richtung Spanien abzusichern. Aus den gleichen Überlegungen entstand das heutige Narbonne sowie die römische Provinz Narbonensis.

Im Rahmen ausgedehnter Handelsaktivitäten kam der Wein aus Südfrankreich bis nach Rom und Amphorenfunde im ehemaligen Gallien belegen einen beträchtlichen Konsum italienischen Weins ebenda.

Artikel 1 auf 12 von 14 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 auf 12 von 14 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2