Persönliche Beratung unter (06282) 7422!

Bordeaux Weinglas

Das Weinglas für den Bordeaux

Die Form beeinflusst das Aroma 

Weingläser existieren in den unterschiedlichsten Formen und Größen und je nach Wein wird eine Weinglas-Art empfohlen, sodass er sein volles Aroma entwickeln kann. Denn durch verschiedene Formen, werden die Geschmacksnerven unterschiedlich angesprochen und der Wein hinterlässt eine andere Geschmacksimpression. Welche Glasform sich nun am besten für einen Bordeaux Wein eignet, lässt sich nach einem kurzen Überblick klären.

Verschiedene Weinglas-Arten für den Bordeaux: 

Weingläser mit langen Stielen:

Weingläser mit langen Stielen werden bevorzugt für den Genuss von Rotweinen verwendet, da sich der Wein in Ihnen langsamer erwärmt. Da der weiße Bordeaux Wein lieber kühl getrunken werden will (mehr dazu unter Bordeaux Trinktemperatur) kann man bei seinem Genuss auf langstielige Gläser zurückgreifen.

Tulpenförmige Gläser:

Vor allem Schaumweine werden gerne in tulpenförmigen Gläsern angeboten. Der Schaum baut sich nach dem Eingießen sichtbar an den hohen Wänden auf und verliert nicht an Volumen. Da manche Bordeaux Weine schaumbildend sind, kann man diese in tulpenförmigen Gläsern anbieten. Ein schäumender Bordeaux Wein ist beispielsweise der Crémant.

Apfelförmige Gläser mit verengter Öffnung:

Weingläser solcher Form eignen sich besonders für den Genuss von Bordeaux Weißweinen jeder Art. Das Bouquet bleibt bei solchen Formen im Glas und wird von der Nase besser aufgenommen.

„Bäuchiges“ Glas mit großer Öffnung:

Diese Weingläser haben den Vorteil, dass sich das Aroma beim Trinken in der gesamten Mundhöhle verteilen kann. Sie eignen sich für alle roten Bordeaux Weine.