Persönliche Beratung unter (06282) 7422!

Bordeaux Gebiete

Bordeaux Gebiete

Bordeaux Gebiete

Insgesamt lässt sich die Weinbauregion Bordeaux in fünf große Gebiete unterteilen, die sich klar voneinander abgrenzen.

Entre-deux-mers

Die Entre-deux-mers bedeutet wörtlich übersetzt „passt zwischen zwei Meere“ und bildet dementsprechend das hügelige Land zwischen den zwei Flüssen Garonne und Dordogne. Das Gebiet Entre-deux-Mers gehört zu den Reizvollsten im Bordolais. Touristisch läßt es hier wunderbar in den Weinbergen wohnen. Hauptsächlich wird im Entre-deux-mers, frische, junge Weißweine angebaut, die zwar trocken aber duch die Sauvignon Blanc und Semillion Rebe fruchtige Weine hervorbringen.

Graves - Bordeaux

Das Gebiet Graves befindet sich im Süden der Stadt Bordeaux und erstreckt sich über das südliche Ufer der Garonne. Der Ursprung des Bordeaux soll hier in Graves liegen. Zumindest, wie soll es anders sein, brachten die Römer während ihrer Besetzung die Reben erstmals bei und begannen mit der Bepflanzung. Graves steht übersetzt für den Gravel, also das Gestein. Noch heute sind die Böden von Graves auf der Oberfläche bestückt mit besonderem Gestein wie Quarz, Achat, Jasper und Feuerstein. Hier in Graves soll die Geburtsstunde des heutigen Bordeaux-Weines liegen, das man früher für den Export Claret nannte, also Wein aus dem Bordeaux. 

Médoc

Das Gebiet Médoc ist circa 70 Kilometer groß und befindet sich auf der linken Uferseite der Gironde. Zusammen mit der Graves werden beide Bordeaux Gebiete auch als „linkes Ufer“ bezeichnet. Zu den Unterregionen gehören Gebiete wie Haut-Médoc AOC, Margaux AOC, Listrac-Médoc AOC, Moulis-en-Médoc AOC, Saint-Julien AOC, Pauillac AOC, Saint-Estèphe AOC.  35% der Weinproduktion in Bordeaux entfällt alleine dem Médoc. Vom Médoc stammen die besten und teuersten Rotweine der Welt. 5 Chateau darunter sind seit der Klassifikation von 1855 als Beste Rotweine aus Bordeaux vom Médoc als 1er Cru oder Premier Cru Classé bewertet: Chateau Margaux, Lafite Rotschild, Chateau Latour, Chateau Haut-Brion, Chateau Mouton-Rotschild.        

 

Libournes

Diese Bourdeaux Gebiete befinden sich im Nordwesten des Libournais und im Norden des Mündungsgebietes der Garonne und Dordogne und rechtseitig der Dordogne. Über 10 weitere Untergebiete sind dem Libournes zuzuordnen. Darunter sind berühmte Gebiete wie Saint-Émilion und Pomerol oder Fronsac. In diesen Regionen dominieren Merlot betonte Weine. Diese sind berühmt für deren Fein- und Zugänglichkeit. Die Stadt Libourne wurde 1240 vom Engländer Roger de Libourne mit der Genehmigung vom Edward der I von England gegründet. 

Unterregionen des Libournes:

Lalande-de-Pomerol
Saint-Émilion
Fronsac
Pomerol
Canon-Fronsac
Saint-Émilion Grand Cru
Lussac-Saint-Émilion
Montagne-Saint-Émilion
Puisseguin-Saint-Émilion
Saint-Georges-Saint-Émilion
Néac
Saint-Émilion Premier Grand Cru Classe
Saint-Émilion Grand Cru Classe 

Blayais & Bourgeais

Cote de Blaye Diese Bourdeaux Gebiete befinden sich im Nordwesten des Libournais und im Norden des Mündungsgebietes der Garonne und Dordogne.